Projecten

Projekte

Durchbruch

Der Durchbruch in der Magnesiumtechnologie lässt für Menschen, die von Hilfsmitteln abhängig sind, eine neue Generation von Leichtbau-Mobilitätsprodukten entstehen, die je nach Produkt bis zu 35 % leichter sind als andere. Aber auch in anderen Branchen spielt Gewicht in Verbindung mit Festigkeit eine sehr wichtige Rolle.

Komfort nimmt einen wichtigen Stellenwert im Leben vieler Menschen ein. Ungefähr 800.000 Niederländer benötigen zur Fortbewegung ein Hilfsmittel. Das Gewicht und der Komfort dieser Hilfsmittel spielen eine sehr wichtige Rolle im alltäglichen Gebrauch. Der Durchbruch in der Magnesiumtechnologie lässt für Menschen, die von solchen Hilfsmitteln abhängig sind, eine neue Generation von Leichtbau-Mobilitätsprodukten entstehen, die je nach Produkt bis zu 35 % leichter sind. Aber auch in anderen Branchen spielt Gewicht in Verbindung mit Festigkeit eine sehr wichtige Rolle. Im Anschluss stellen wir Ihnen einige Projekte vor, in denen magnesiumbeschichtete Produkte eingesetzt werden.

‘The proof’: Magnesiumrollstuhl

Die niederländische Rollstuhltennisspielerin Sharon Walraven hat es sich zum Ziel gesetzt, noch einmal an den Paralympischen Sommerspielen teilzunehmen, die 2016 in Rio stattfinden. Dort möchte sie ihre beeindruckende Laufbahn mit einer weiteren olympischen Medaille krönen. Um dieses Ziel zu erreichen, trainiert sie nicht nur intensiv, sondern hat auch in Zusammenarbeit mit Mifa, Adex, AHC Benelux und Ceradure einen neuen, revolutionären Rollstuhl entwickelt, der leichter und wendiger ist.

Gemeinsam mit Mifa, Adex, AHC Benelux und Ceradure entwickelte Sharon einen Magnesiumrollstuhl, der im Vergleich zu einem Aluminiumrollstuhl einige wichtige Vorteile aufweist. Der Magnesiumrollstuhl ist zurzeit 35 % leichter als der Aluminiumrollstuhl und hat eine bessere Dämpfung. „Dank dieser neuen Technik bilden mein Rollstuhl und ich eine homogene Einheit und das wirkt sich positiv auf meine Leistung aus“, berichtet Sharon Walraven.

Die Räder des Magnesiumrollstuhls wurden neu entwickelt und die Felge, der Ring und Radnabe wurden aus Magnesium angefertigt. Bei dem Rollstuhl wurden die meisten Aluminiumbauteile durch Magnesiumbauteile ersetzt, was zu einer erheblichen Reduzierung des Gewichts und Verbesserung des Komforts führte. Darüber hinaus erhielt der Rollstuhl ein korrosionshemmendes Coating und eine Oberflächenbehandlung mit einer Pulverbeschichtung.